Handgefilterter Kaffee

Immer mehr Cafés schwören auf handgefilterten Kaffee wie zu Omas Zeiten. Der Trend geht weg vom schwarzen und kräftigen Wachmacher hin zu helleren und schonendem Kaffegenuss.
Nicht selten werden die Kaffeebohnen vor Ort selbst geröstet, um das gewünschte Aroma einzustellen.Während industriell hergestellter Kaffee in großer Masse möglichst schnell geröstet wird, lassen die kleinen Röstereien in einem langen Prozess den Geschmack der Bohne voll entfalten. Das erfordert Zeit, lohnt sich aber alle mal. Wer Interesse hat an feinem handgefilterten Kaffee
kann sich direkt bei den Experten informieren unter http://www.vitsderkaffee.de/.

Regionalität

Im gesamten Bundesgebiet bestätigen Studien einen Trend hin
zu regionalen Produkten und Spezialitäten. Dafür sprechen zahlreiche neue Gastronomiekonzepte, die auch zunehmend
im Ausland Erfolg haben. Integrieren Sie in Ihr Angebot frische Produkte aus der Region und Sie bieten Ihren Gästen eine willkommene Abwechslung. Deutlich wird dieser Trend auch in der sogenannten Fusion Küche. Wenn beispielsweise asiatische Küche auf einheimische Einflüsse trifft.
Hier werden Rezepte mit regionalen Spezialitäten vermischt.