Unternehmen

Der Name „vierlande“ wurde Anfang der 70er Jahre für eine Pommes-Frites-Produktion in den Vierlanden bei Hamburg kreiert. Das Unternehmen belieferte die Betriebe des Wienerwald-Konzerns und wurde von diesem übernommen. Im Zuge des Wienerwald-Vergleichs ging die vierlande GmbH 1981 in Konkurs und wurde 1982 in Teilen von Knut Lichtenstein und Hubert Walch neu gegründet. Seitdem hat sich unser Unternehmen kontinuierlich weiterentwickelt. Es wurden mehrere Mitbewerber übernommen, und das Sortiment wurde konsequent von einem Fast Food Anbieter zu einem Vollsortimenter mit Schwerpunkt ethnische Gastronomie aufgebaut. Wir beliefern heute aus unseren 12 Niederlassungen mit 85 LKW den ganzen süddeutschen Raum. Durch eine Kooperation mit der „Vierlande Food Service GmbH“ sind wir in der Lage bei national vertretenen Gastronomiebetrieben eine zentrale Rechnung zu erstellen.