Steckerlfisch

Dieser Sommer lädt zum Biergarten ein!

Da ist Steckerlfisch besonders beliebt bei Gästen und Wirten. Die Voraussetzung ist eine sorgfältige Vorbereitung der Marinade:

Pro 10 Fische benötigen Sie für eine würzige Marinade:

  • 750ml Sonnenblumenöl Je 2 Bund Rosmarin, Thymian, Oregano und Petersilie bzw. je ca. 1 Esslöffel getrocknetes Gewürz (z.B. von Kotanyi)
  • 2 Esslöffel Fenchelsamen
  • 2-3 Zitronen
  • 2-3 getrocknete Chilischoten

Vermischen Sie das Öl mit dem Saft der Zitronen und geben Sie die frischen, geschnittenen oder getrockneten Kräuter sowie die Fenchelsamen und die gehackten Chili-Schoten dazu. Durchmischen Sie die Marinade gut und schmecken Sie diese ggf. mit etwas Salz und gemahlenem Pfeffer ab. Reiben Sie die gesäuberten Fische (Makrele oder Forelle) reichlich von innen und von außen mit der Marinade ein und lassen Sie diese in der Marinade für mindestens 12 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ziehen. Bevor Sie die Fische grillen möchten, spießen Sie diese auf Holz oder Metallstäben auf und bestreuen Sie diese leicht mit grobem Salz. Die Fische je nach Hitze mit ca. 20 cm Abstand von der Glut für etwa 20 bis 30 Minuten grillen, bis die Haut schön rösch und knusprig ist.

Zum Fisch passt hervorragend unser frischer vierlande Kartoffelsalat.

Guten Appetit!