Forelle Hausfrauenart

Die frische (oder aufgetaute) Forelle innen und außen waschen und mit Küchenpapier anschließend trocken tupfen. Die Fischhaut mit einem Messer mehrmals einschneiden. Salzen Sie die Forelle innen und außen mit grobem Salz und füllen Sie jede Forelle mit einer Handvoll Kräutern. Am besten nehmen Sie dazu grob zerrupften Dill und Petersilie. Legen Sie den Fisch auf ein mit Backpapier belegtes Blech und geben Sie den Fisch in den vorgeheizten Ofen bei ca. 220 Grad für ca. 20 Minuten.
Als Beilage dazu empfehlen wir feine Kartoffeln. Bereiten sie dazu eine Gemüsebrühe mit etwas Essig vor und würzen Sie diese mit Salz und Pfeffer. Nun pellen Sie die gekochten Salzkartoffeln, schneiden sie in Scheiben und mischen sie unter die Brühe. Lassen Sie das Ganze etwa 10 Minuten ziehen. Danach mischen Sie etwas Jogurt, dünn geschnittene Apfel-, Gurken und Zwiebelscheiben unter und schmecken alles zusammen mit Salz und Pfeffer ab.
Die fertige Forelle mit den feinen Kartoffeln, Salat und Zitrone servieren.